Symphonieorchester Vorarlberg
 
Abonnementzyklus 2014|15 – Konzert 5
Gérard Korsten | Dirigent
Jürgen Ellensohn | Trompete
Wolfgang Amadeus Mozart | Symphonie Nr. 25 g-moll KV183
Johann Nepomuk Hummel | Trompetenkonzert Es-Dur
Igor Strawinsky | Danses concertantes
Joseph Haydn | Symphonie Nr. 44 e-moll »Trauersymphonie«
Sa 9. Mai 2015, 19.30h, Montforthaus Feldkirch Karte
So 10. Mai 2015, 19.30h, Festspielhaus Bregenz Karte

Chefdirigent Gérard Korsten leitet ein Konzert mit großer Klassik aus drei Jahrhunderten. Denn auch Igor Strawinskys anmutige »Danses concertantes« stammen zwar aus dem 20. Jahrhundert, jedoch aus der neoklassischen Phase des zum Weltbürger gewordenen russischen Meisters. Entstanden sind sie für eine abendliche Unterhaltung in Kalifornien. Johann Nepomuk Hummel wiederum passt vortrefflich zu Mozart und Haydn. Er war der einzige prominente Schüler Mozarts und wurde auf Haydns Empfehlung dessen Nachfolger als Hofkapell­meister des Fürsten Esterházy. Sein Trompetenkonzert, Musik am Weg in die Romantik, ist neben Haydns Beitrag das zweite bedeutende klassische Konzert für dieses Instrument.

Wie schon sein Mentor hat auch Hummel sein Stück bereits für die damals neue Klappentrompete, die Vorläuferin der modernen Instrumente mit Ventilen, komponiert und dabei die neuen Möglichkeiten voll ausgereizt. Der aus Vorarlberg stammende Jürgen Ellensohn, Solotrompeter des hr-Rundfunkorchesters in Frankfurt am Main, wird mit diesem Werk in seiner Heimat gastieren.

Am Anfang und am Ende stehen Mozart und Haydn mit Werken aus einer spannenden Epoche, die im 18. Jahrhundert eine emotionale Revolution in den Künsten brachte. Der »Sturm und Drang« ließ in der Musik das Zeitalter des Generalbasses hinter sich liegen und führte mit packenden Kontrasten zum Aufbruch in die Romantik. Mozarts »kleine g-Moll-Symphonie« ist in Wahrheit ebenso »groß« wie das spätere, populäre g-Moll-Werk KV 550. Haydns »Trauersymphonie« heißt nur deshalb so, weil er sich das Adagio daraus zum eigenen Begräbnis gewünscht hat. Zur Musik würde besser »Trotzsymphonie« passen.
Aktuell
Opernatelier 11. Mai 2015 um 19 Uhr im Kunsthaus Bregenz
Lernen Sie die Künstler des Opernateliers der Bregenzer Festspiele kennen und gewinnen Sie Einblick in die Entstehung einer Oper. Reservieren Sie ihre kostenfreie Eintrittskarte! weiterlesen ...
Das SOV im Hörfunk
Ausschnitte aus dem Konzert 4 hören Sie am 19. und 26. April um 20 Uhr auf Radio Vorarlberg "Konzert am Sonntag"
Orchesterpost per E-Mail!
Bestellen Sie die Orchesterpost per E-Mail! Jetzt anmelden!
Das SOV auf Facebook
Die Facebook-Seite des Symphonieorchesters Vorarlberg wird direkt von unseren Orchestervertretern betreut, und gewährt so auch so manchen Einblick hinter die Kulissen!
facebook.com/
SymphonieorchesterVorarlberg


Fenster schließen
Karte direkt bei v-ticket bestellen
Im untenstehenden Bereich bestellen Sie direkt bei v-ticket eine Konzertkarte!